Leistung durch Design: Die Zukunft der Design-DNA von McLaren Automotive gestalten.

Leistung durch Design: Die Zukunft der Design-DNA von McLaren Automotive gestalten.

vor 3 Wochen

• McLaren Automotive enthüllt die Designphilosophie, die der nächsten Generation von Supercars, Hypercars und darüber hinaus zugrunde liegen wird
• Inspiriert von McLarens 60-jähriger Rennsporttradition und seinem herausragenden Straßenauto-Portfolio
• Fünf Kernprinzipien: Episch, Athletisch, Funktional, Fokussiert und Intelligent
• Diese Prinzipien bilden die Grundlage für das Design zukünftiger Modelle unter dem neuen Chief Design Officer, Tobias Sühlmann
• Atemberaubendes, kühnes Styling - Design-Signaturen, die von McLarens Renn- und Straßenauto-Vergangenheit geprägt sind und für die Zukunft interpretiert werden
• Intelligentes Innendesign, inspiriert von McLarens Rennsport- und Formel-1-Erbe, für konzentrierte Fahrleistung
• Die neue Design-DNA ermöglicht eine Erweiterung der Produktpalette durch ein eigenständiges Erscheinungsbild und zukünftige Antriebstechnologien

McLaren Automotive enthüllt heute Details seiner zukünftigen Designsprache. Gestützt auf 60 Jahre Rennsporttradition und außergewöhnliche Supersportwagen wird diese nächste Ära des McLaren-Designs durch fünf Kernprinzipien definiert, auf denen die Designgrundlagen der McLaren-Fahrzeuge der nächsten Generation beruhen werden.

Der visuelle Ausdruck dieser Design-DNA verweist auf McLarens innovativen und äußerst erfolgreichen Ansatz im Motorsport-Engineering, der mit modernstem, leichtgewichtigem Supersportwagen-Design verschmilzt. Das neue, facettenreiche Designethos ebnet den Weg zu einer neuen Designsprache, die für McLaren-Fahrzeuge in neuen Segmenten und mit zukünftigen Antriebstechnologien geeignet ist.

"Der Rennsport liegt in unserer DNA, und die Schönheit entspringt diesem unerbittlichen Streben nach Leistung. Wir sind zutiefst inspiriert von sechs Jahrzehnten McLaren-Geschichte, aber wir sind nicht in unserer Vergangenheit verwurzelt. Unsere Design-DNA wird McLaren zu einer Marke machen, die 60 Jahre Motorsport-Erbe in unglaublichen Leichtbau-Supercars und darüber hinaus bietet. Eine neue Ära, mit neuen Fahrzeugen, mehr Produktdifferenzierung und mit Performance by Design im Zentrum."
Tobias Sühlmann, Chief Design Officer, McLaren Automotive

Die fünf Prinzipien der McLaren Design DNA verkörpern Performance by Design. Diese Säulen stehen für die Theorie hinter McLarens neuer Designausrichtung:

EPIC
Episches Design bezieht sich auf den sensorischen Reiz, der sich aus dem Gesamtkonzept des Fahrzeugs und seiner Erscheinung ergibt:

• Episches und kühnes Fahrzeugdesign, das eine instinktive, emotionale Reaktion auslöst
• Direkter Einfluss der Aerodynamik und Oberflächengestaltung von Formel-1-, Can-Am- und GT-Rennwagen
• Extreme Designmerkmale: die revolutionäre zentrale Sitzposition des McLaren F1-Straßenwagens, das Schiebedach des Solus GT im Stil eines Düsenjägers, die Vierfach-Auspuffanlage aus Volltitan des 765LT


ATHLETIC
In der epischen Erscheinung eines McLaren findet sich immer auch eine athletische Definition, die das außergewöhnliche Maß an Leistung und Agilität in jedem McLaren kanalisiert:

• Eine straffe, muskulöse Karosserie unterstützt die Gesamtleistung durch maximale aerodynamische Effizienz und Gewichtseinsparung.
• Effizientes Packaging des Hochleistungs-Antriebsstrangs und der Fahrwerkskomponenten
• Vakuumgeformte" Volumen - Karosserie ohne unnötige oder unerwünschte Masse

FUNKTIONELL
Je mehr wir Leistung durch Design anstreben, desto mehr funktionale Elemente tauchen im Design auf:

• Sie fügen sich direkt in die Prinzipien der Sportlichkeit und der ultraleichten Leistung ein - alles am Auto muss einen Grund haben
• Freigelegte technische Elemente, wo dies der beste Ansatz ist - Design und Technik in perfekter Harmonie
• Innovative Ansätze für fortschrittliche Aerodynamik, wie sie bei Ultimate-Fahrzeugen wie dem McLaren Senna und dem P1™ zu sehen sind, und Kühlung, wie beim neuen Artura Spider und den doppelwandigen Türen des McLaren 750S

FOCUSED
Ein fokussiertes Gefühl ist ebenso integraler Bestandteil des Designs wie das epische Erscheinungsbild und die superleichte, aerodynamische Technik, die Leistung liefert:

• Leistungsorientierte Ergonomie, die ultimative Fahrposition, unvergleichliche Sicht
• Die perfekte Mischung aus analogen und digitalen Informationsströmen
• Alles, was der Fahrer berührt, sieht und fühlt, trägt dazu bei, das Fahrerlebnis und die Fahrzeugleistung zu maximieren.

 

INTELLIGENT
Um das Maximum an Leistung aus einem Fahrzeug herauszuholen, ist ein intelligenter Ansatz beim Design erforderlich:

• Fahrzeuge, die mit innovativen, leichten Materialien entwickelt, konstruiert und gefertigt werden
• Entwicklung dieser Materialien für neue Verwendungszwecke, um sie leichter, stärker, haltbarer und nachhaltiger zu machen und ihre Einsatzmöglichkeiten zu erweitern
• Tiefere, nahtlosere Integration von Designelementen, die das Fahrerlebnis verstärken und verbessern

Hotel Empfehlungen Werbung

Die Design-DNA manifestiert sich in einer Reihe von wichtigen Design-Signaturen, die von McLarens reicher Geschichte im Motorsport und seiner Hingabe zu modernster Hochleistungs-Technik inspiriert sind.

Die Design-Signatur der Frontansicht wird durch zwei symmetrische Hauptelemente mit horizontaler Ausrichtung und einer niedrigen Nase definiert. Inspiriert wurde das Design von den legendären McLaren-Rennwagen, wie zum Beispiel den seitlichen Lufteinlässen der sehr erfolgreichen Formel-1-Fahrzeuge wie dem McLaren MP4/4. Dieses Designelement findet sich auch beim legendären McLaren F1 und seinen LM- und GTR-Varianten mit den großen Lufteinlässen im vorderen Stoßfänger direkt unter den Scheinwerfern sowie den charakteristischen "Augenhöhlen"-Scheinwerfern mit integrierten Lufteinlässen, die beim McLaren 750S verwendet werden.

In der Seitenansicht wird die Performance Line die Design-Signatur zukünftiger McLaren-Fahrzeuge definieren. Diese ikonische Schulterlinie ist direkt von den Profilen der ikonischen McLaren Can-Am-Rennwagen, des McLaren F1 und des McLaren P1™ inspiriert und zeichnet sich durch athletische, nach vorne geneigte Proportionen mit kurzen vorderen und hinteren Überhängen aus.

Die Heckansicht der Design-Signatur wird durch ein offenes Heck definiert - ein Designmerkmal, das durch den F1 eingeführt wurde und bei allen modernen McLaren-Supersportwagen weit verbreitet ist - und bringt die Funktionalität einer besseren Wärmeableitung mit sich. Die geradlinigen Grafiken und die horizontale Ausrichtung der Designelemente sorgen für ein größeres Gefühl der Breite und eine geringere Fahrzeughöhe, was zu gedrungenen, rennwagenähnlichen Proportionen führt.


Aufbauend auf McLarens fahrerorientiertem Design-Ethos werden künftige McLaren-Modelle ein "Wrap-Around"-Cockpit aufweisen, das durch die Rennsport-DNA von McLaren inspiriert ist und dem Fahrer ermöglicht, sich voll auf die Fahrleistung zu konzentrieren. Aber der Innenraum wird sich nicht klaustrophobisch oder beeinträchtigt anfühlen. Durch intelligentes Design, wie z.B. die Integration von konkaven Oberflächen, und einen horizontähnlichen Blick nach vorne wird er sich geräumig und komfortabel anfühlen.