Land Rover Defender 110 ist jetzt auch als Sonderschutzfahrzeug mit Leichtpanzerung erhältlich – konzipiert vom Spezialisten TRASCO.

Land Rover Defender 110 ist jetzt auch als Sonderschutzfahrzeug mit Leichtpanzerung erhältlich – konzipiert vom Spezialisten TRASCO.

vor 1 Monat

Sicher und robust ist der Land Rover Defender schon von Natur aus. Jetzt bietet der vielseitige britische Geländewagen sogar noch mehr Sicherheit: als Sonderschutzfahrzeug mit Leichtpanzerung zum Schutz vor Beschuss und Explosionen. Jaguar Land Rover hat dafür einen weltweit führenden deutschen Anbieter von Sonderschutzfahrzeugen exklusiv zertifiziert – die TRASCO Bremen GmbH rüstet für Kundinnen und Kunden mit erhöhtem Sicherheitsbedarf den Defender 110 mit zahlreichen wirkungsvollen, aber kaum von außen wahrnehmbaren Details um. Weitere Informationen erhält man auf der Homepage von Jaguar Land Rover unter www.landrover.com/fleet-and-business/defender-akip-protection.html. bzw. auf der offiziellen Seite unter https://trasco-akip.com/.

• Zusätzliche Sicherheit: Die Spezialisten von TRASCO bestücken den Defender 110 exklusiv mit leichtem „A-KIP“-Schutz gegen Beschuss und Explosionen

• Unauffälliger Schutz: Die Optimierungen der Sicherheit sind praktisch nicht sichtbar, sodass das ikonische Karosseriedesign des Defender erhalten bleibt

• Führender Anbieter: Die TRASCO Bremen GmbH wurde als einziges Unternehmen von Jaguar Land Rover offiziell zertifiziert, den Defender mit einer Leichtpanzerung zu bestücken

• Exklusiver Umbau: Der Defender 110 als Sonderschutzfahrzeug kann exklusiv über die TRASCO Bremen GmbH bezogen werden.

Das von TRASCO entwickelte „A-KIP“-Konzept steht für „Anti-Kidnapping“. Dahinter steht ein Leichtbaukonzept, das so viel Schutz wie möglich erlaubt – bei weitgehender Bewahrung des Karosseriedesigns. Daher ist der von TRASCO umgerüstete Defender 110 als Sonderschutzfahrzeug für Personen mit erhöhten Sicherheitsanforderungen von außen auch praktisch nicht von den „normalen“ Serienmodellen zu unterscheiden.

Zu den Umbauten zählt dabei die Integration von leichten Sicherheitsmaterialien, wie Spezialstahl, Glas oder Verbundwerkstoffe. So erhalten staatliche Kunden ebenso wie Unternehmen oder vermögende Privatpersonen ein besonders sicheres Fahrzeug, das den ballistischen Schutzklassen VPAM 4 oder VPAM 6 der europäischen Vereinigung der Prüfstellen für angriffshemmende Materialien und Konstruktionen (VPAM) entspricht.

VPAM-zertifizierte ballistische Materialien kommen an diversen Stellen des Defender 110 zum Einsatz: an der Windschutzscheibe, den Türen und der Türverglasung, am Dach und an den Fußräumen. Hinzu kommt ein neues, ballistisch optimiertes Heck mit einer Scheibe hinter der zweiten Sitzreihe.

Nick Collins, verantwortlicher Direktor Fahrzeugprogramme bei Land Rover, sagt: „Der Defender ist der fähigste Land Rover, der jemals entwickelt wurde. Die Zusammenarbeit mit TRASCO macht ihn nun noch belastbarer. Dank der neuen A-KIP-Leichtpanzerung von TRASCO avanciert der vielfach ausgezeichnete Defender zu einem ebenso robusten und vielseitigen wie diskreten Refugium für die Passagiere, die auf einen höheren Grad an Schutz und Sicherheit gegen Einflüsse von außen Wert legen.“

Der Defender 110 als Sonderschutzfahrzeug kann außerdem mit weiterem Sicherheits-Equipment bestückt werden: zum Beispiel eine Feuerlöschanlage für den Motorraum mit automatischer oder manueller Auslösung, in den Kühlergrill integriertes Blaulicht und Sirene, eine Gegensprechanlage, Reifen mit Notlaufeigenschaften, Schwerlast-Fensterheber, zusätzlicher ballistischer Unterbodenschutz oder ein selbstdichtender Kraftstofftank.

Hotel Empfehlungen Werbung

Allan Petty, Vertriebsleiter Europa bei TRASCO, sagt: „Das von uns entwickelte und produzierte A- KIP-Konzept bietet unauffälligen, aber wirkungsvollen Schutz für das wertvollste Gut: das menschliche Leben. Dabei ist Diskretion oftmals der beste Schutz. Deshalb haben wir für den Defender eine Lösung entwickelt, die zusätzliche Sicherheit bringt, ohne dass sich das Fahrzeug im normalen Verkehr großartig von den anderen Serienmodellen unterscheidet.“