Formel E | Diriyah E-Prix: Nissan Formula E Team will beim Diriyah E-Prix auf Punktejagd gehen.

Formel E | Diriyah E-Prix: Nissan Formula E Team will beim Diriyah E-Prix auf Punktejagd gehen.

vor 4 Tagen

Erstes Doppelrennen der Saison 9 findet unter Flutlicht statt.

Das Nissan Formula E Team ist bereit für die Runden 2 und 3 der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft 2022/23. Der erste Double-Header der Gen3-Ära wird in Diriyah ausgetragen.

Nach einem vielversprechenden Start in Mexiko, wo Sacha Fenestraz im Qualifying mit dem Erreichen der Duelle beeindruckte, wollen er und sein Teamkollege Norman Nato bei den einzigen Nachtrennen der Formel E in die Punkte fahren.

Der Diriyah E-Prix wurde erstmals in Saison 5 ausgetragen und hat sich seither zu einem Favoriten für Fans und Fahrer entwickelt. Der 2,495 Kilometer lange Riyadh Street Circuit ist vor allem für den Abschnitt zwischen den Kurven 6 und 14 bekannt, der aufgrund seines Gefälles und der schnellen, fließenden Kurven oft mit einer Bobbahn verglichen wird, und wird an diesem Wochenende mit den schnelleren Gen3-Autos noch spektakulärer sein.

Formel E | Diriyah E-Prix: Nissan Formula E Team will beim Diriyah E-Prix auf Punktejagd gehen.
Formel E | Diriyah E-Prix: Nissan Formula E Team will beim Diriyah E-Prix auf Punktejagd gehen.

"Ich habe das Gefühl, dass wir nach dem Saisonauftakt in Mexiko als Team gewachsen sind", sagte Tommaso Volpe, Geschäftsführer des Nissan Formula E Teams. "Norman und Sacha haben bereits einen guten Draht zu den Ingenieuren, und auch das technische Team gewinnt viel Wissen darüber, wie man das Auto im Qualifying und im Rennen einsetzt. Wir lernen immer noch etwas über die Power Unit und das Energiemanagement, aber das ist im gesamten Feld gleich, also werden wir versuchen, uns in diesem Bereich weiterzuentwickeln. Diriyah wird eine ganz andere Herausforderung sein als Mexiko, mit den engen Mauern und dem schmutzigen Streckenbelag. Die Sektoren 1 und 2 sind sehr schnell und kurvenreich, und wegen des geringen Grip-Niveaus kann man dort leicht Fehler machen, was eine große Herausforderung sein wird, vor allem mit der zusätzlichen Leistung, die wir in diesem Jahr haben. Wir glauben, dass wir an diesem Wochenende in die Punkte fahren können - wir hatten in Mexiko eine gute Pace, wie Sacha im Qualifying bewiesen hat, also werden wir versuchen, diesen Speed mit beiden Fahrern wiederzufinden und uns in eine gute Position zu bringen, um ein starkes Ergebnis zu erzielen."
Im Rahmen eines Dreijahresvertrags wird Petromin Nissan der offizielle Innovationspartner des Teams bei der Veranstaltung sein. Als autorisierter Nissan-Händler in Saudi-Arabien soll diese Zusammenarbeit die Beziehung zwischen Petromin Nissan und Nissan stärken und das gemeinsame Engagement für Innovation und Kundenservice der beiden Marken unterstreichen.

"Diese Zusammenarbeit zwischen dem Nissan Formula E Team und Petromin Nissan, einem unserer wichtigsten Vertriebspartner im Nahen Osten, ist eine weitere Bestätigung dafür, wie wichtig unser Engagement in diesem Sport für Nissan als Unternehmen ist", kommentierte Volpe. "Unser Formel-E-Projekt fördert nicht nur, sondern unterstützt auch aktiv unsere Unternehmensziele in Bezug auf Elektrifizierung und Nachhaltigkeit - die beiden Grundpfeiler der Formel E und Schlüsselziele sowohl für Nissan als auch für Petromin Nissan."

Hotel Empfehlungen Werbung

Fahrer-Stimmen:

"Ich freue mich sehr auf Diriyah und das nächste Rennen in dieser großartigen Meisterschaft. Auch wenn wir in Mexiko einige Probleme hatten und keine Punkte holten, haben wir im Qualifying und im Rennen gezeigt, wozu wir fähig sind. Diriyah ist eine der härtesten Strecken im Kalender - ich habe hart im Simulator gearbeitet, und es ist eine richtige Straßenstrecke mit engen Mauern und schnellen Richtungswechseln. Nach der ersten Runde bin ich sehr zuversichtlich, und ich hoffe, dass wir unsere Leistung verbessern und all das Wissen nutzen können, das wir dort gesammelt haben. Es wird eine Herausforderung sein, da es eine weitere neue Strecke für mich ist, aber es sieht nach einer Menge Spaß aus und ich kann es kaum erwarten, dort rauszugehen und mein Bestes zu geben."
Sacha Fenestraz

 

"Diriyah ist das erste Doppelrennen der Saison, also müssen wir mental und körperlich auf die Herausforderung vorbereitet sein, denn es ist sowohl für die Fahrer als auch für die Teams hart. Es ist auch das einzige Nachtrennen in dieser Saison, was visuell wirklich cool ist. Nach einem schwierigen Start in Mexiko streben wir ein positiveres Wochenende an, denn wir wissen, dass wir das Potenzial im Team und im Auto haben, um in die Top-10 zu fahren. Die Strecke in Diriyah ist hart, der Grip ändert sich ständig, aber es macht wirklich Spaß und ist befriedigend, wenn man eine gute Runde hinbekommt. Ich freue mich darauf und hoffe, dass wir das Wochenende mit einigen Punkten abschließen können."
Norman Nato