WRC 2021 – FIA World Rallye Championship

Die WRC:
Die 1973 gegründete WRC ist ein epischer Kampf gegen die Elemente und gegen die Uhr. Sie erstreckt sich über 13 Rallyes, die sechs Kontinente und 15 Länder abdecken. Mensch und Maschine müssen alles meistern, von schneebedeckten Waldwegen bei großer Kälte bis hin zu steinigen Bergpässen bei glühender Hitze.

Wie eine Rallye funktioniert
Jede Rallye besteht aus einer Anzahl (in der Regel zwischen 15 und 25) gezeiteter Abschnitte - so genannter Wertungsprüfungen - auf gesperrten Straßen.

Die Fahrer kämpfen einzeln darum, diese Etappen so schnell wie möglich zu absolvieren, wobei die Zeitmessung auf eine Zehntelsekunde genau erfolgt. Ein Beifahrer liest detaillierte Pace Notes vor, die die Gefahren vor Ort erklären.

Die Teilnehmer fahren zu und von jeder Etappe auf öffentlichen Straßen und beachten dabei die normalen Verkehrsregeln.

Die Mannschaft, die alle Etappen in der kürzesten Gesamtzeit absolviert, ist der Rallye-Sieger. WRC-Punkte werden an die 10 Bestplatzierten auf einer 25-18-15-12-10-8-6-4-2-1-Basis in der Fahrer- und Herstellerwertung vergeben.


Rallye-Zeitplan
Die Rallyes folgen der gleichen Grundstruktur. Sie beginnen mit einer zweitägigen Erkundung, bei der Fahrer und Beifahrer die Strecke mit begrenzter Geschwindigkeit üben, um Tempoaufzeichnungen zu machen.

Auf die Erkundung folgt am Donnerstagmorgen ein Shakedown, ein Test bei voller Geschwindigkeit, der den Teilnehmern eine letzte Gelegenheit zur Feinabstimmung der Fahrzeugabstimmung bietet.

Die eigentliche Rallye beginnt am Donnerstagabend, normalerweise mit einer kurzen, bei den Fans beliebten Prüfung in einem Stadion oder durch die Straßen der Gastgeberstadt.

Der Wettbewerb geht an den nächsten drei Tagen weiter, bevor er am Sonntagmittag mit der abschließenden Power Stage endet. Diese bietet Bonuspunkte für die schnellsten fünf Fahrer und wird weltweit im Fernsehen übertragen.


Servicepark
Die Teilnehmer kommen zu bestimmten Zeiten in den Servicepark, damit die Techniker des Teams mechanische Arbeiten an ihren Autos durchführen können. Normalerweise gibt es drei Service-Sessions an einem Tag:

• Ein erster 15-minütiger Besuch am Morgen vor der Eröffnungsetappe
• Eine 40-minütige Sitzung in der Mitte des Wettkampftages
• Eine 45-minütige Sitzung am Ende des Tages, in der die Autos für den nächsten Tag neu vorbereitet werden

Der Service ist streng reglementiert und es werden Zeitstrafen verhängt, wenn ein Teilnehmer die zugewiesene Zeit im Service überschreitet. Am Ende eines jeden Wettkampftages werden die Fahrzeuge über Nacht in einem sicheren Parc Fermé untergebracht, zu dem Teammitglieder und Teilnehmer keinen Zugang haben.

Außerhalb des Service-Parks können nur Fahrer und Beifahrer an ihrem Auto arbeiten, wobei nur an Bord befindliche Werkzeuge und Ersatzteile verwendet werden dürfen.


Zeitstrafen
Strafen gibt es für Teilnehmer, die zu spät zu den Kontrollpunkten kommen, die sich z.B. am Start der Wertungsprüfungen und an der Ein- und Ausfahrt des Serviceparks befinden.


Ausfälle
Teilnehmer, die aufgrund von mechanischen Problemen oder Unfällen ausscheiden, können am nächsten Tag erneut starten, sofern ihr Fahrzeug sicher ist. Für jede verpasste Wertungsprüfung nach einem Ausfall erhält ein Teilnehmer eine 10-Minuten-Strafe, die zur schnellsten von einer Crew in ihrer technischen Kategorie erzielten Etappenzeit addiert wird.

Events


Rallye Portugal

Rallye Portugal, Matosinhos, Länge: 1.683,900 km, 12:00 Uhr MEZ

Start: 20.05.2021

Ende: 23.05.2021


Rallye Italien

Rallye Italien in Alghero, Länge: 1.183,710 km, 12:00 Uhr MEZ

Start: 03.06.2021

Ende: 06.06.2021


Safari Rallye Kenia

Safari Rallye Kenia, 12:00 Uhr MEZ

Start: 24.06.2021

Ende: 27.06.2021