WEC 2024 | 6 Stunden von Imola: PEUGEOT 9X8 2024 bereit für sein Renndebüt.

WEC 2024 | 6 Stunden von Imola: PEUGEOT 9X8 2024 bereit für sein Renndebüt.

vor 1 Monat

Beide PEUGEOT 9X8 2024 des Teams PEUGEOT TotalEnergies nehmen am 6-Stunden-Rennen von Imola teil, dem zweiten Rennen der FIA World Endurance Championship.

Nach einem Jahr Entwicklungszeit und rund 8.000 Testkilometern auf der Rennstrecke, wurde der PEUGEOT 9X8 2024 am 25. März enthüllt: Er wurde unter der beeindruckenden neuen „Löwenkopf“-Lackierung grundlegend überarbeitet, behält aber seine DNA mit einer schlankeren, dynamischeren Silhouette bei, die durch seinen neuen Heckflügel abgerundet wird.

Nach dem anspruchsvollen Auftaktrennen in Katar, das auf unvorhergesehene Weise endete, ist das Team PEUGEOT TotalEnergies entschlossen, sich in Italien zu beweisen.

WEC 2024 | 6 Stunden von Imola: PEUGEOT 9X8 2024 bereit für sein Renndebüt.
WEC 2024 | 6 Stunden von Imola: PEUGEOT 9X8 2024 bereit für sein Renndebüt.

Italien ist ein besonderer Ort für PEUGEOT, wenn es um Langstreckenrennen geht. In Monza begann das Team PEUGEOT TotalEnergies im Sommer 2022 seine Reise in der FIA World Endurance Championship. Ein Jahr später sicherte sich der PEUGEOT 9X8 auf der gleichen Strecke seinen ersten WEC-Podiumsplatz. Und bei den 6 Stunden von Imola, wo PEUGEOT Sport 2011 einen denkwürdigen Doppelsieg errang, wird der PEUGEOT 9X8 2024 sein Debüt im Wettbewerb geben.

„Wie ich mich fühle? Vor allem bin ich sehr stolz darauf, dass es uns gelungen ist, mehr als ein Jahr lang erfolgreich an zwei Fronten zu arbeiten", gibt Olivier Jansonnie, Technischer Direktor von PEUGEOT Sport, zu. „Unsere Konstruktions- und Betriebsteams haben eine phänomenale Leistung erbracht, um unser sportliches Programm mit der Version 2023 einzuhalten und gleichzeitig den PEUGEOT 9X8 für 2024 zu entwickeln. Dies gilt insbesondere, wenn man bedenkt, dass die Spezifikationen im Laufe des Jahres geändert wurden, um alles zu berücksichtigen, was wir in Bezug auf Zuverlässigkeit und Aerodynamik gelernt haben, sowie die Erkenntnisse über die neuen Reifen, die wir ab Mitte 2023 auf einem Entwicklungsfahrzeug getestet haben.“

Der PEUGEOT 9X8 2024 wurde am 25. März nach einem Dauertest auf der Rennstrecke Motorland Aragón in Spanien vorgestellt. Seit seiner ersten Testfahrt Anfang Dezember 2023 hat er rund 8.000 Kilometer zurückgelegt. Die zusätzliche Dauerprüfung auf dem Teststand hat auch dazu beigetragen, die Zuverlässigkeit bestimmter mechanischer Komponenten, wie z. B. des Antriebs, zu erhöhen.

„Ich denke, dass das Fahrzeug bereit für Imola ist", so Olivier Jansonnie weiter. „Es ist eine Strecke, die wir bisher noch nicht in der FIA WEC gefahren sind und die wir nicht sehr gut kennen. Wir haben auf der Strecke noch nicht getestet, aber das war auch in Katar der Fall und wir waren dort schnell, also mache ich mir da keine großen Sorgen.“

Das Team PEUGEOT TotalEnergies wagt sich in der Emilia-Romagna ins Unbekannte, aber die Mannschaft ist bestrebt, sich von einem enttäuschenden Wochenende in Katar zu erholen, wo ein unglückliches Management dazu führte, dass die Startnummer 93 in der ersten Runde zum Stillstand kam. Der PEUGEOT 9X8 hat jedoch bewiesen, dass er ein konkurrenzfähiges Fahrzeug ist, indem er so nah an den zweiten Platz herankam

„Anders als beim PEUGEOT 9X8 2023, bei dem wir Zeit hatten, die Abstimmung zu verbessern und das Beste aus dem Fahrzeug herauszuholen, müssen wir beim PEUGEOT 9X8 2024 noch viel lernen. Wir wissen, dass das Fahrzeug schneller ist, auch wenn es immer noch schwierig ist, sich ein genaues Bild zu machen, weil wir nicht wissen, mit welchem Gewicht und welcher Leistung es antreten wird. Wir sind sicher, dass wir gegenüber unseren Konkurrenten aufgeholt haben, wir wissen nur noch nicht, wie viel. Aber das werden wir nach den ersten Rennen feststellen können.“

Der PEUGEOT 9X8 2024 wird beim WEC-Rennen in Italien sein Wettbewerbsdebüt mit seiner neuen „Löwenkopf“-Lackierung geben. Zu diesem Anlass haben die Designer von PEUGEOT eine identische Lackierung für den PEUGEOT 508 PSE1 (Kombinierte Werte für PEUGEOT 508 PSE Plug-In HYBRID4 360 e-EAT8 mit 265 kW (360 PS) gem. WLTP1 in l/100 km: 2,01; CO2-Emissionen in g/km: 451; Energieverbrauch: 18,8 kWh/100 km1; CO2-Klasse: B) entwickelt. Von Beginn des WEC-Programms an hat PEUGEOT eine starke optische Verbindung zwischen dem Hypercar und den Serienmodellen der Marke hergestellt. Einige Stilelemente wie die Lichtsignatur, das Emblem auf dem Kühlergrill und die dominierende Lackfarbe (Selenium Grau im Jahr 2022 und Okenite Weiß im Jahr 2024) spiegeln diese klare Verbindung zwischen dem Hypercar und den Modellen von PEUGEOT wider.

Um die enge Verbindung zwischen dem Design des 9X8 und den Fahrzeugen der Marke aufrechtzuerhalten, haben sich die Designteams von PEUGEOT dafür entschieden, diese Lackierung auf einen PEUGEOT 508 PSE zu übertragen. Das Serienfahrzeug wird in der FanZone von Imola, dem ersten Lauf der Europameisterschaft vom 19. bis 21. April, in seiner neuen Lackierung vorgestellt.
 

Hotel Empfehlungen Werbung

Mikkel Jensen, PEUGEOT 9X8 #93:  

„Ich bin in Imola zu Beginn meiner Karriere in der Formel 3 gefahren und dann 2021 in der ELMS. Es ist eine tolle Strecke, ein bisschen 'old school', mit vielen Geraden und ziemlich großen Rüttelstreifen. Mit dem großen Teilnehmerfeld in der WEC wird es eine echte Herausforderung in der Hypercar-Klasse sein. Wir werden in Imola mit einem im Grunde genommen neuen Fahrzeug an den Start gehen. Seine Entwicklung war in den letzten Monaten sehr aufregend, aber wir wissen nicht wirklich, wo wir stehen, denn es gibt noch viele Dinge über den PEUGEOT 9X8 2024 in einer Rennsituation zu lernen.“

Paul di Resta, PEUGEOT 9X8 #94:  

„Ich habe erst kürzlich meine ersten Erfahrungen mit dieser Strecke gemacht. Imola ist eine enge Strecke, ziemlich holprig mit großen Rüttelstreifen. Es ist ganz anders als in Katar. Mit all den Hypercars und den GT3s wird es auf der Strecke sehr geschäftig zugehen. Auch die Reifen werden ein wichtiger Faktor sein, vor allem wenn das Wetter umschlägt. Was die Vorbereitung angeht, so ist es nie einfach, mit einem neuen Fahrzeug in die zweite Runde einer Meisterschaft zu gehen. Wir werden den PEUGEOT 9X8 2024 nach und nach kennenlernen und Fortschritte machen, wobei wir unser Hauptziel, Le Mans, im Auge behalten werden.“


1 Die Werte eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst.