Toyota RAV4 Thementag lockte rund 500 SUV-Fans in die Toyota Collection.

Toyota RAV4 Thementag lockte rund 500 SUV-Fans in die Toyota Collection.

vor 1 Monat

 

  • Fünf Generationen Toyota RAV4 vereint: SUV-Thementag begeisterte die Besucher
  • Nächstes Public Opening am Samstag, 5. November 2022, von 10 bis 14 Uhr
  • Kilometer-Könige und Meilen-Millionäre gesucht fürs November-Opening
  •  

Im November feiert die Toyota Sammlung einen High-Mileage-Day für Kilometerkönige:

Klassische Toyota Modelle erleben und dabei Gleichgesinnte treffen, das ermöglichen die erfolgreichen Public Openings der Toyota Collection. Am vergangenen Wochenende drehte sich alles um den Erfinder des modernen Kompakt-SUV, den in bereits mehr als elf Millionen Einheiten verkauften Toyota RAV4 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,8-5,6 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 132-126 g/km – nach WLTP) und RAV4 Plug-in Hybrid (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 1,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 26 g/km – nach NEFZ, Stromverbrauch kombiniert 16,6 kWh/100 km – nach WLTP). Bei herbstlichem Wetter besuchten rund 500 Fans den diesjährigen RAV4-Day in der außergewöhnlichen Fahrzeugsammlung auf dem Gelände von Toyota Deutschland (Toyota Allee 2, 50858 Köln).

Toyota RAV4 Thementag lockte rund 500 SUV-Fans in die Toyota Collection.
Toyota RAV4 Thementag lockte rund 500 SUV-Fans in die Toyota Collection.

Dort standen Toyota RAV4 aus allen fünf Generationen zum hautnahen Kennenlernen bereit: Vom fröhlich-bunten RAV4 FunCruiser aus dem Jahr 1994 bis zum aktuellen RAV4 Plug-in Hybrid, der Hybridtechnologie neuer Generation mit einer Lithium-Ionen-Batterie mit hoher Kapazität kombiniert, luden die Kompakt-SUV zur Sitzprobe ein. Ein animativer Film und kostenlose Experten-Führungen durch die Ausstellungshalle der Toyota Collection, die insgesamt 75 klassische Toyota Modelle aus sieben Jahrzehnten präsentiert, vermittelten spannende Hintergrundinformationen aus der RAV4-Erfolgsstory. Etwa, dass sich der Modellname RAV4 als Akronym von „Recreational Active Vehicle with 4-wheel drive“ erklärt, und tatsächlich avancierte der anfangs nur dreitürig angebotene Funcruiser zu einem der beliebtesten Allrad-Freizeitfahrzeuge der lebensfrohen 1990er. Für Familien gab es aber bald auch einen fünftürigen RAV4, vor allem begann bereits mit dieser ersten RAV4-Generation die Umsetzung der Toyota Vision einer nachhaltigen und emissionsfreien Zukunft: Schon 1996 ging der RAV4 EV für Testmärkte als batterieelektrischer SUV in Serienproduktion und gleichzeitig debütierte ein Toyota RAV4 FCEV mit Brennstoffzelle.

Auch in den folgenden Generationen bestätigte der Toyota RAV4 seine Vorreiterrolle und Führungsposition. Während die zweite Auflage des RAV4 mit hocheffizienten Benzinern im Jahr 2001 als erster Kompakt-SUV in Deutschland mehr als 10.000 Zulassungen in einem Kalenderjahr erzielte, beeindruckte der dritte RAV4 ab 2006 durch den aktiv geregelten Allradantrieb ATC 4WD, der die Antriebskraft abhängig von der Fahrsituation optimal auf Vorder- und Hinterachse verteilt. In der vierten Auflage des RAV4 kombinierte Toyota 2015 erstmals Hybrid- und Allradantrieb, damals im europäischen Kompakt-SUV-Segment einzigartig. Klar, dass der heute aktuelle RAV4 diesen Vorsprung weiter ausbaut, so war der RAV4 auch 2021 mit mehr als einer Million Einheiten der weltweit meistverkaufte SUV.

Hotel Empfehlungen Werbung

Ur-Ur-Großvater trifft Enkel, dieses große RAV4-Familientreffen setzte sich am vergangenen Samstag auf dem Parkplatz vor dem Eingang zur Ausstellungshalle der Toyota Collection fort. Dort präsentierte die Toyota Community ihre teils seltenen, mitunter aufwändig individualisierten und immer liebevoll gepflegten Fahrzeuge, beste Gelegenheit für Benzingespräche. Aber auch frühe, legendäre Wegbereiter für den RAV4 gab es beim Public Opening zu bestaunen. Etwa den Crossover-Kombi Toyota Tercel 4WD, der schon 1984 mit Allradtechnik und Offroadattributen überraschte. Das selbstladende Toyota Hybridsystem fünfter Generation mit noch mehr elektrischer Leistung und höherer Effizienz zeigte dagegen der Corolla Cross (Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,4-5,1 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert nach WLTP 122-114 g/km) als neustes Toyota SUV im C-Segment.  

Typisch Toyota liegt auch der RAV4 in Zuverlässigkeitsrankings traditionell an der Spitze, beste Basis für Kilometerstände in rekordverdächtiger Höhe. High Mileage, genau das ist auch das Thema des nächsten Public Openings der Toyota Collection am Samstag, 5. November 2022. Von 10 bis 14 Uhr kommt es dann zum Treffen der Kilometer-Könige. Alle Fahrzeuge mit Tachoständen ab 200.000 Kilometern können teilnehmen und werden je nach Laufleistung mit speziellen Urkunden und Aufklebern als Mitglieder im exklusiven High-Mileage-Club ausgezeichnet. Eine extra Überraschung erwartet Teilnehmer mit einer besonders weiten Anreise.

Aktuelle Informationen über die Toyota Collection und Public Openings gibt es auf facebook.com/ToyotaCollectionDeutschland/ und auf www.toyota-collection.de. Auf der Website ist auch die Anmeldung zum kostenlosen Newsletter möglich, der zusätzlich über Events und neue Exponate auf dem Laufenden hält.