Škoda stellt zwei Gesamt- und zwei Importsieger bei der Leserwahl Firmenwagen-Award 2023 von Auto Bild.

Škoda stellt zwei Gesamt- und zwei Importsieger bei der Leserwahl Firmenwagen-Award 2023 von Auto Bild.

vor 2 Monaten

› Fabia gewinnt zum zweiten Mal in Folge als Gesamtsieger bei den ,Kleinwagen‘
› Octavia landet in der ,Kompaktklasse‘ wie bereits 2022 auf Rang eins
› Kodiaq sichert sich Importsieg in der Kategorie ,SUV‘
› Leser wählen Superb zum besten Importmodell in der ,Mittelklasse‘
› Geräumigkeit, hoher Langstreckenkomfort und top Sicherheit: Škoda Modelle punkten bei Geschäftskunden mit attraktivem Gesamtpaket 

Vierfacherfolg für Škoda bei der Leserwahl zum Firmenwagen-Award 2023 von Auto Bild: Der Škoda Fabia gewinnt als bester ,Kleinwagen‘, der Octavia setzt sich in der ,Kompaktklasse‘ an die Spitze, beide lassen jeweils alle Wettbewerber hinter sich und holen den Gesamtsieg. Darüber hinaus erzielen Kodiaq und Superb den Importsieg in den Kategorien ,SUV‘ beziehungsweise ,Mittelklasse‘.

Škoda stellt zwei Gesamt- und zwei Importsieger bei der Leserwahl Firmenwagen-Award 2023 von Auto Bild.
Škoda stellt zwei Gesamt- und zwei Importsieger bei der Leserwahl Firmenwagen-Award 2023 von Auto Bild.

Zum sechsten Mal hat Auto Bild seine Leser aufgerufen, ihre beliebtesten Firmenwagen in sieben Kategorien zu wählen. Es waren jeweils die zwischen Januar und Juli 2023 meistzugelassenen Fahrzeuge deutscher Marken sowie die Top-Importmodelle nominiert. Als Datengrundlage diente die Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes.

Hotel Empfehlungen Werbung

Škoda Fabia holt zweiten Gesamtsieg in Folge beim Firmenwagen-Award
Beim wiederholten Sieg in der Kategorie ,Kleinwagen‘ erzielt der Fabia die meisten Leserstimmen und lässt dabei vier Importmodelle und fünf Fabrikate deutscher Hersteller hinter sich. Damit zählt der Fabia nun insgesamt zwei Gesamtsiege sowie drei Erfolge als bestes Importmodell seiner Kategorie in den Jahren zuvor. In seiner aktuellen vierten Generation auf Basis des Modularen Querbaukastens MQB-A0 des Volkswagen Konzerns begeistert der ,große Kleine‘ Privat- wie Geschäftskunden. Zu seinen Qualitäten zählen das ausgezeichnete Platzangebot, hoher Komfort und wichtige Assistenzsysteme, die den Fahrer insbesondere auch bei Langstrecken im Arbeitsalltag unterstützen.

Markenbestseller Octavia bestätigt Gesamtsieg von 2022 mit weiterem Erfolg
In der ,Kompaktklasse‘ standen fünf deutsche Fahrzeuge und fünf Importmodelle zur Wahl. Darunter die vierte Generation des Octavia, die geräumiger, vernetzter und emotionaler designt als je zuvor auftritt. Dieses stimmige Gesamtpaket hat die Leser von Auto Bild überzeugt, die ihn im zweiten Jahr in Folge zum besten Firmenwagen in der ,Kompaktklasse‘ wählen. Schon 2019, 2020 und 2021 triumphierte der Octavia jeweils als bestes Importmodell. Mit wichtigen Sicherheitsmerkmalen wie beispielsweise Fahrlichtassistent und Regensensor, Spurhalteassistent und Frontradarassistent inklusive City-Notbremsfunktion mit vorausschauendem Fußgängerschutz erzielt der meistverkaufte Škoda ein hohes Level an aktiver und passiver Sicherheit. Mit bis zu 1.700 Liter Gepäckraumvolumen bei umgeklappten Rücksitzen eignet sich der Gewinner des Firmenwagen-Awards in der ,Kompaktklasse‘ bestens für unterschiedlichste Einsatzzwecke in Firmenflotten jeder Größe.

Škoda Kodiaq und Superb gewinnen Importwertung ihrer Kategorien
Unter den fünf qualifizierten Importautos in der ,SUV‘-Klasse wählten die Leser und Online-User von Auto Bild den Kodiaq zum besten Firmenwagen. Im Oktober hat Škoda die zweite Generation des großen SUV vorgestellt. Sie hebt Nachhaltigkeit und Effizienz auf ein neues Niveau und zeichnet sich durch ein neues Interieurkonzept inklusive Škoda Smart Dials aus. Die cleveren digitalen Drehregler verbinden auf clevere Art und Weise haptische mit digitalen Elementen und erlauben dem Fahrer einen schnellen Zugriff auf zahlreiche Fahrzeugfunktionen. Erstmals gibt es den Kodiaq nun auch als Variante mit Plug-in-Hybrid und mehr als 100 Kilometer elektrischer Reichweite.

Auch der Škoda Superb zählt 2023 zu den Titelträgern beim Firmenwagen-Award: Er lässt die mitnominierten vier Importwettbewerber hinter sich und landet als bestes Importmodell auf Position eins in der ,Mittelklasse‘. Die im November vorgestellte vierte Generation des modernen Superb hebt die bewährten Qualitäten auf ein neues Level. Der neue Superb begeistert mit geschärftem Design, noch größerem Platzangebot und höherem Komfort sowie weiterentwickelten Technologien. Auch den neuen Superb stattet Škoda mit den innovativen Smart Dials aus. Die überarbeitete Plug-in-Hybridversion des Mittelklasseflaggschiffs legt nun über 100 Kilometer elektrisch zurück.

Die offiziellen Verbrauchs- und Emissionswerte liegen erst mit Abschluss der Typgenehmigungsverfahren vor.